UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Landschaften des Wassers

Share:

Vom 25. März bis 20. Mai 2018 zeigt das Ludwig Museum in Koblenz die Ausstellung Aqua Shock mit Werken des kanadischen Fotografen Edward Burtynsky.

Der kanadische Fotograf Edward Burtynsky, Jahrgang 1955, wurde mit atemberaubenden, großformatigen Fotografien, die durch Menschenhand veränderte Landschaften, Industriegelände oder Ballungszentren dokumentieren, weltberühmt und vielfach ausgezeichnet. In seinen Werken befasst sich Burtynsky mit dem Thema Landschaft und Natur, die durch Klimawandel oder Ölkatastrophen einer beständigen Bedrohung und tiefgreifenden Verletzung ausgesetzt sind.

Gezeigt werden Beispiele aus der neueren Werkserie Aqua Shock, für die Burtynsky fünf Kontinente durchquerte, um ökologische Extremsituationen zu erkunden und Wasservorkommen sowie die Nutzung, Verteilung und Verschwendung von Wasser festzuhalten. Er zeigt auf, welche Gefahren in der fortwährenden Ausbeutung von Wasserressourcen liegen. Dazu vermerkte er selbst:„I wanted to trace the evidence of global thirst and threatened sources. Water is part of a pattern I've watched unfold throughout my career. I document landscapes that, whether you think of them as beautiful or monstrous, or as some strange combination of the two, are clearly not vistas of an inexhaustible, sustainable world.“ Edward Burtynsky (Walrus, October 2013).

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Admira, Mailand, realisiert. Die Galerie Springer Berlin vertritt Edward Burtynsky exklusiv in Deutschland.

Weitere Informationen unter:
Ludwig Museum Koblenz
Edward Burtynsky
Galerie Springer Berlin

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen