UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Gemischtes Doppel

Share:

Bis zum 9. Oktober 2022 ist die Ausstellung „So gesehen – Barbara Klemm · Christoph Brech“ im Diözesanmuseum Paderborn zu sehen. Bereits am 1. September reisen die Künstler aus Frankfurt und München an, um gemeinsam mit dem Publikum über das Zusammenspiel ihrer Fotografie- und Videokunst im Dialog mit den historischen Kunstwerken des Museums zu sprechen.

Die beiden außergewöhnlichen Künstler haben das Haus in einen experimentellen Erfahrungsraum verwandelt: Barbara Klemm, eine der bedeutendsten zeitgenössischen Fotografinnen Deutschlands, bekannt durch minuziös entwickelte, analoge Schwarzweiß-Fotografien – die im Bildgedächtnis Deutschlands fest verankert sind – trifft hier auf Christoph Brech. Seine Videofilme, Installationen und Farbfotografien sind von suggestiver Bildkraft und oft begleitet von subversiven Sounds. 

In ihrer Ausstellung im Diözesanmuseum zeigen sie überwiegend weniger bekannte Arbeiten sowie neu geschaffene Werke. Sie nutzen die offenen, nach oben aufstrebenden Galerien des musealen Großraumes für einen Dialog ihrer Werke und mit ausgewählten Sammlungsstücken. Entstanden ist ein faszinierender Dreiklang, der einer musikalischen Dramaturgie zu folgen scheint.

Weitere Informationen unter: Diözesanmuseum Paderborn

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen