UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Die Fotografie als Mutter des Kinos

Share:

Stille und bewegte Bilder des großen persischen Fotografen, Lyrikers und Regisseurs Abbas Kiarostami (Teheran 1940 – 2016 Paris) zeigt das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern. Die Werkschau mit dem Titel „Der Wind wird uns tragen“ wird dort bis zum 23. September 2018 zu sehen sein. Natur und Mensch stehen im Mittelpunkt seines herausragenden Schaffens, das durchdrungen ist von der Poesie der Einsamkeit und monumentaler Leichtigkeit. Die Ausstellung gibt Einblicke in das Filmschaffen des Künstlers und präsentiert eine rund 60 Arbeiten umfassende Auswahl seiner Fotografien. Die Exponate stammen aus einer Privatsammlung sowie den Beständen der Pariser Galerie de France.

Abbas Kiarostami gehört zu den wichtigsten iranischen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Bekannt geworden als Filmregisseur von Filmen wie Quer durch den Olivenhain (1994), Der Wind wird uns tragen (1999) oder Like Someone in Love (2012), gilt Kiarostami als einer der großen Regisseure des Weltkinos. So konnte etwa Jean-Luc Godard schreiben: Der Film beginnt mit D.W.Griffith und endet mit Abbas Kiarostami. Dabei empfand Kiarostami, wie er sagte, die Fotografie „als Mutter des Kinos".

Weitere Informationen unter: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen