UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Neue Arbeiten von Nan Goldin

Share:

Nan Goldin (*1953) nimmt eine zentrale Position in der zeitgenössischen Fotografie ein. Ihre Fotografien erzählen direkt und schonungslos vom persönlichen Lebensumfeld der Künstlerin, die ihre Freunde, aber auch sich selbst immer wieder porträtiert hat.

Die Ausstellung in der Kestnergesellschaft setzt einen Fokus auf die neueste Werkreihe "Scopophilia", die erstmalig in Deutschland präsentiert wird. "Scopophilia" besteht aus über 400 Fotografien, die die Künstlerin zu einer 30-minütigen Diaschau zusammengefügt hat. In der Serie stellt Goldin neue Fotografien, die sie von ausgewählten Gemälden und Skulpturen im Louvre in Paris angefertigt hat, ihren älteren Aufnahmen aus den 1980er und 1990er Jahren, sowie jüngst entstandene Fotografien von FreundInnen und LiebhaberInnen gegenüber. Damit schöpft sie nicht nur aus den reichen Beständen der Kunstgeschichte, sondern wirft auch einen neuen Blick auf ihr eigenes Œuvre der letzten 40 Jahre.

Darüber hinaus werden ausgewählte frühere sowie neu angeordnete "grids" in der Ausstellung gezeigt, die sich mit unterschiedlichsten Daseinszuständen beschäftigen. "Shape Shifting" porträtiert Wiedergeburt und Verwandlung; "Missing" handelt von der schmerzvollen Erfahrung die engsten und ältesten Freunde an Aids zu verlieren. Zudem werden Fotografien von leeren und unbewohnten Räumen präsentiert, in denen Spuren persönlicher Geschichten eingeschrieben sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Kestnergesellschaft

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen