UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Newton des Ostens

Share:

Die Kunsthalle „Talstrasse“ in Halle zeigt vom 4. Dezember 2020 bis zum 11. April 2021 „AugenBlicke“ des ostdeutschen Fotografen Günter Rössler.

Der ostdeutsche Fotograf Günter Rössler, 1926 in Leipzig geboren, arbeitete in Aktfotografien, Modefotografien und Reportage-Reihen. Von 1954 bis 1990 arbeitete Rössler überwiegend für DDR-Modemagazine wie Modische Maschen und Sibylle sowie die Monatszeitschrift Das Magazin. Diese regelmäßige Präsenz seiner Arbeiten machte ihn in der DDR zu einem der bekanntesten Fotografen. Als 1984 der Playboy unter dem Titel „Mädchen aus der DDR“ einen zehnseitigen Beitrag mit Fotos von Günter Rössler veröffentlichte, wurde der Fotograf aber auch in der Bundesrepublik Deutschland schlagartig bekannt.

Die Kunsthalle „Talstrasse“ zeigt mit der Schau „AugenBlicke – Fotografie und Dokumente“ einen Querschnitt aus dem Schaffen des Fotografen. Neben 250 Fotografien ist auch der 90-minütige Dokumentarfilm „Die Genialität des Augenblicks“ von Fred R. Willitzkat in die Ausstellung mit eingebunden, der den Fotografen als sensiblen Künstler porträtiert.

Weitere Informationen finden Sie unter Kunsthalle Talstrasse

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen