UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Im Gespräch mit Pepa Hristová

Share:

Seit kurzem ist der bereits viel besprochene Bildband von Pepa Hristotvá, (geb. 1977 in Bulgarien) auf dem Buchmarkt. Es ist ungewöhnliches Buch über die "Sworn Virgins": Im Norden Albaniens leben die letzten Mann-Frauen Europas. Diese so genannten Schwur-Jungfrauen erhalten den Status von Männern. Sie leisten Männerarbeit, kleiden und verhalten sich wie Männer, sind aber keine Männer im sexuellen, sondern in einem gesellschaftlichen Sinn. Die "Sworn Virgins" füllen ihre Rolle so perfekt aus, dass sie im Laufe der Zeit außerhalb der Familie nicht mehr als Frauen erkannt werden.

?Sensibler Bildband
Über viele Jahre ist Pepa Hristová immer wieder nach Albanien gereist, fand das Vertrauen der Porträtierten und konnte so ihren sensiblen Bildband veröffentlichen. Im Gespräch mit dem Fotohistoriker Ulrich Rüter erzählt die Fotografin nicht nur von dem Projekt, sondern auch über das Gestalten von Bildbänden. Denn das ist in seinem Design auch selbst ein besonderes Objekt.

Weitere Informationen unter: Deichtorhallen, Freundeskreis, Pepa Hristova und Artbooks Heidelberg

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen