UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Hamburger Fotopreis

Share:

Seit 2018 vergibt die Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH) gemeinsam mit der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) jährlich den Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie. Noch bis zum 30. November 2022 können sich interessierte Fotograf*innen dafür bewerben. Mit dem Preis, der aus einem Stipendium in Höhe von 8000 Euro besteht, werden fotografische Projekte ausgezeichnet, die sich auf eine künstlerisch-dokumentarische Weise mit dem Stadtbild Hamburgs und seinen Veränderungen auseinandersetzen. Der Preis richtet sich an professionelle Fotograf*innen sowie an Absolvent*innen von Fotostudiengängen an Hochschulen, Universitäten und Akademien.

Die Idee des Preises geht auf das Schaffen des Hamburger Fotografen Georg Koppmann (1842–1909) zurück, der 1874 von der Hamburger Baudeputation mit der kontinuierlichen Dokumentation der Veränderungen des Stadtbilds beauftragt wurde. Die rasante Entwicklung Hamburgs zur Großstadt seit dem Großen Brand von 1842 ist vom damals neuen Medium der Fotografie intensiv begleitet worden. Bis zu seinem Tod 1909 hielt Koppmann einschneidende Vorgänge wie den Abriss der Kehrwieder-Wandrahm-Viertel und den Bau der Speicherstadt in mehreren tausend Aufnahmen fest.

Weitere Informationen unter: Stiftung Historische Museen Hamburg, Georg Koppmann Preis

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen