UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Das Auge von Paris

Share:

Im Foam ist vom 13. September bis zum 4. Dezember 2019 eine Retrospektive über Brassaï  zu sehen. Das Fotografiemuseum in Amsterdam zeigt mit „Brassaï – Iconic Images of 1930s Parisian Life“ die erste Retrospektive des französischen Fotografen in den Niederlanden überhaupt.

Der 1899 in Ungarn geborene Gyula Halasz wurde berühmt als der Fotograf des nächtlichen Paris in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Anfang 1924 ging er nach Paris und arbeitete zunächst als Zeitungskorrespondent. Bald bemerkte er, dass er seine Artikel leichter verkaufen konnte, wenn er die Fotos mitlieferte. André Kertész führte ihn in die technischen Geheimnisse der Fotografie ein. 1933 legte er mit dem Bildband „Paris de nuit“ ein Porträt des nächtlichen Paris vor, mit dem er als Brassaï Berühmtheit erlangte. Zahlreiche ikonografische Aufnahmen folgten, u.a. von Picasso und Matisse. Vielfach ausgezeichnet starb Brassaï am 7. Juli 1984 in Beaulieu-sur-Mer. Er wurde auf dem Friedhof Montparnasse in Paris beigesetzt.

Weitere Informationen unter: Foam Amsterdam

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen