UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Frühe Fotokunst

Share:

Das Museum Folkwang beleuchtet mit Heinrich Kühn einen der wichtigsten Vertreter der europäischen Kunstfotografie um 1900. Bis zum 21. August 2016.

Der Fotopionier Heinrich Kühn (1866–1944) zählt zu den wichtigsten Vertretern der europäischen Kunstfotografie um 1900. Durch seine Studien zur kunstvollen Übersetzung der fotografischen Aufnahme auf Papier trug Kühn maßgeblich zur Entwicklung dieser ersten fotografischen Stilrichtung bei. Anlässlich seines 150. Geburtstages zeigt das Museum Folkwang eine exquisite Auswahl von 40 Arbeiten des deutsch-österreichischen Künstlers.

Heinrich Kühn suchte nach neuen Formen des fotografischen Bildes, die es dem technischen Medium erlaubten, ganz in den Kunstströmungen der damaligen Zeit, dem Impressionismus, Jugendstil und Symbolismus, aufzugehen – auf Augenhöhe mit der Malerei und der Grafik.

Die Auswahl der Werke gibt Einblick in die stoffliche, materielle und sinnliche Qualität der unterschiedlichen Techniken und führt darüber hinaus auch durch die Sichtweisen und Genres der Fotografie Heinrich Kühns: von den frühen Landschaften über private Bildnisse und Szenen aus dem Kreis der Familie über Porträts von Kollegen und Künstlern, bis hin zu Stillleben, die bereits auf die Formensprache und Bildausschnitte der Moderne verweisen.

Weitere Informationen unter Museum Folkwang

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen