UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Der Krieg und die Kunst

Share:

Das Museum Folkwang in Essen präsentiert vom 10. April bis zum 5. Juli 2015 die Ausstellung „Conflict, Time, Photography“. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit zwischen der Tate Modern in London, dem Museum Folkwang in Essen und den Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden und wird nach dem Auftakt in London nun vor deutschem Publikum präsentiert.

„Conflict, Time, Photography“ nähert sich den Ereignissen der beiden Weltkriege sowie jüngerer Konflikte gleichermaßen durch fotografische Reportagen und künstlerische Arbeiten. Die Besonderheit der Ausstellung: Ihr Fokus liegt nicht auf der chronologischen Dokumentation, sondern auf einzelnen Kriegsereignissen.

Die Anordnung der Bilder ergibt sich aus dem zeitlichen Abstand zu dem Ereignis, auf das sich die Fotografen und Künstler beziehen. Im Fokus liegt die fotografisch-künstlerische Bewältigung von Krieg und Gewalt: Augenblicke, Tage, Wochen oder Jahrzehnte nach dem Ereignis. Zu den beteiligten Künstlern gehören unter anderem Nobuyoshi Araki, René Burri, Emeric Lhuisset, August Sander und Stephen Shore.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: Museum Folkwang

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen