UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Gestellt oder nicht?

Share:

Natürlich kann man behaupten, dass Fotos per se gestellt sind. Porträts sind natürlich entweder von Seiten des Fotografs oder des Subjekts oder von beiden inszeniert oder gestellt. In der Tat haben Fotografen seit den Anfängen des Mediums gestellte Szenen arrangiert, allein zu dem Zweck, ein Foto zu machen.

„Staged, Performed, Manipulated“ präsentiert eine Auswahl aus der permanenten Sammlung – aus der Zeit zwischen den frühen 1990er Jahren bis zur Mitte der 2000er Jahre – die diese Herangehensweise an das Fotografieren konzeptuell untersucht, darunter insbesondere Aspekte wie Gender, Identität, das Kamerasystem und vieles mehr.

In der Ausstellung sind Arbeiten von Gregory Crewdson, Carrie Mae Weems, Renée Cox, Katy Grannan, Justine Kurland, Nikki S. Lee, Meghan Boody, Anneè Olofsson, Yasumasa Morimura, James Casebere, David Levinthal, Kate O’Donovan Cook, Anthony Goicolea und Barbara Probst zu sehen.

Zusätzlich wird der Fotograf David Levinthal am 19. Februar um 17:15 Uhr durch die Ausstellung führen.

Weitere Informationen unter Herbert F. Johnson Museum of Art

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen