UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Vogelperspektive

Share:

Julius G. Neubronner, 1851 in Kronberg im Taunus als Sohn eines Apothekers geboren, pflegte eine kuriose Leidenschaft für die Fotografie.

1907 patentierte er das Design einer Kamera, die man Tauben anhängen konnte und die automatisch während des Fluges Bilder aufnehmen würde, um ihre Reise zu verfolgen. Obwohl die Kamera für eine breite Palette von Freizeit-, Wissenschafts-, Presse- und Militäreinsätzen genutzt wurde, dauerte der Erfolg der Kamera nur einige Jahre an, bis sie von technisch fortgeschritteneren Methoden überholt wurde und Neubronner und seine Tauben zu Geschichte wurden. Dennoch trug seine Erfindung zur Entwicklung der Luftbildfotografie bei und kann als Vorläufer der heutigen Drohnen angesehen werden.

Dies ist eine Reise durch Neubronners Fotoarchiv, in Erinnerung an die erste Person, die versucht hat, die Welt aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Weitere Informationen unter foto-forum – Südtiroler Gesellschaft für Fotografie

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen