UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Monumente und Vergänglichkeit

Share:

Guido Guidi (*1941 in Cesena) ist als Pionier der italienischen Landschafts- und Architekturfotografie bekannt. Beeinflusst vom Neorealismus und der Konzeptkunst beschäftigte er sich seit den 1970er Jahren mit Orten, Landschaften und Architekturen aus der Peripherie, die nicht im Zentrum unserer Aufmerksamkeit stehen. In seinen Fotografien sammelt er Spuren der Vergangenheit und der Gegenwart, seine Werke erzählen von der Veränderbarkeit unserer Realität im Laufe der Zeit, sowie von der Transformation von Städten und Landschaften durch die Eingriffe des Menschen.

Ab den 1980er Jahren entstanden zahlreiche fotografische Serien, in denen Guido Guidi brutalistische Architekturen der Moderne dokumentierte. Die im foto-forum gezeigten Serien sind Zeugnisse eines rigorosen und klaren, gleichzeitig unsentimentalen und doch in höchstem Maße poetischen Blicks auf Bauwerke moderner Architektur.


Weitere Informationen finden Sie unter foto-forum Bozen

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen