UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Chargesheimer

Share:

Gegenstand der Ausstellung ist gegenstandslose Fotografie – Chemigramme sowie Lichtgrafiken des Kölner Fotografen Chargesheimer (1924-1971). Kameralose Arbeiten auf Fotopapier und Negativplatten, die durch direkte Bearbeitung mit unterschiedlichen Chemikalien entstanden sind. Die frühesten experimentellen Arbeiten stammen aus den Jahren 1948-53. L. Fritz Gruber, künstlerischer Gestalter der Photokina, den Chargesheimer 1949 kennenlernte, stellte diese Arbeiten auf der Photokina in Köln 1970 aus. Die Rekonstruktion der Messepräsentation der Serie „Köln 5 Uhr 30“ ist Teil der Ausstellung.

Chargesheimer arbeitete als Fotograf und Bühnenbildner. Neben den Abstraktionen befasste sich Chargesheimer auch mit der realistischen, dokumentarischen Fotografie. Er beherrschte das Medium Fotografie in all seinen Verfahren und verstand es die Grundregeln zu durchbrechen, wodurch er zu experimentellen Abstraktionen kam, die heute zu Unikaten der Fotografiegeschichte zählen.

Weitere Informationen unter: Feroz Galerie

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen