UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

FOTOGRAFIE 1900 – 2000

Share:

Die Ausstellung gibt einen Überblick, welche Entwicklung die Fotografie in der Region Oberschwaben genommen hat. Etwa 200 Exponate veranschaulichen die Neuerungen und stellen die wichtigen Fotografen vor. Dabei zeigt sich, dass es keine eigene regionale Entwicklung gab und der Blick der Fotografen früh national und international wurde.

Regionale Aspekte erweisen sich bereits seit den 1920er Jahren als rückläufig, die klassische Dorf- und Heimatfotografie verschwand. Bildthemen wie das Porträt oder die Landschaftsaufnahme traten in den Hintergrund. Viele Fotografen suchten nach überraschenden Bildausschnitten und extremen Detailaufnahmen und betonen das Subjektive ihrer Sicht. Das Experiment ersetzte die die Tradition, die Fotografie entwickelte sich immer stärker in Richtung auf die Kunst.

Die Ausstellung im Museum Biberach präsentiert Werke von Hugo Fränkel, Siegfried Lauterwasser, Martha Hoepffner, Toni Schneiders, Irm Schoeffers, Otl Aicher, Guido Mangold, Rupert Leser, Claudio Hils und anderen.

Weitere Informationen unter: Museum Biberach

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen