UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Akt und Mode in der DDR

Share:

Am 14. Februar 2019 um 19 Uhr eröffnen die Capitis Studios in Berlin die Ausstellung „Günter Rössler – Akt und Mode“. Die Ausstellung läuft bis zum 28. April 2019.

Günter Rössler, der „Ostblockfotograf“, der die deutsche Fotografie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte, wurde 1926 in Leipzig geboren. Er studierte an der Hochschule für Grafik- und Buchkunst in Leipzig und begann ab 1951 freiberuflich als Mode- und Reportagefotograf zu arbeiten.

Er fotografierte Momente des täglichen Lebens in der DDR und anderen Ländern des Ostens, die in zahlreichen Zeitschriften veröffentlicht wurden. In der DDR der 1960er und 1970er Jahre war er vor allem für seine Modefotografie bekannt. Rösslers Aufnahmen, die die außergewöhnliche Authentizität seiner weiblichen Modelle zeigen, wurden im Mode- und Kulturmagazin Sibylle regelmäßig veröffentlicht und sind bis heute ein herausragendes Beispiel deutscher Modefotografie.


Rössler starb 2012 und hinterließ ein Konvolut außergewöhnlicher Bilder, die sich bedeutend in die deutsche Fotogeschichte des 20. Jahrhunderts einreihen. Die Ausstellung präsentiert die wichtigsten Werke Rösslers und gibt einen detaillierten Einblick in sein fotografisches Schaffen.

Weitere Informationen unter: Capitis Studios

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen