UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

BENNO WUNDSHAMMER


Share:

Im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin zeigt das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst vom 13. November 2014 bis 15. Februar 2015 die Ausstellung „Propagandafotograf im Zweiten Weltkrieg: Benno Wundshammer“.

Benno Wundshammer (1913-1987) war zunächst als Lokalreporter in Köln und seit 1938 zunehmend für das „Reichssportblatt“ in Berlin tätig. Sein Einsatz als Wort- und Bildberichterstatter bei verschiedenen Propagandakompanien der Luftwaffe führte ihn an nahezu alle Fronten in Europa und nach Nordafrika.

Von 1942 an arbeitete Wundshammer für die aufwändig gestaltete Auslandszeitschrift des Oberkommandos der Wehrmacht „Signal“. Er gehörte damit zur Elite der Kriegsberichterstatter. Der ihn wohl prägendste Einsatz führte Wundshammer im Oktober 1942 nach Stalingrad.

Auch Jahrzehnte später hat ihn das Thema Stalingrad noch nachdrücklich beschäftigt. Nach dem Krieg setzte Benno Wundshammer seine Karriere fort. Mit anderen ehemaligen Mitarbeitern der „Signal“ prägte er als Chefredakteur der Illustrierten "Quick" und "Revue" maßgeblich die Zeitschriftenlandschaft der jungen Bundesrepublik.

Weitere Informationen unter: Museum-Karlshorst

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen