UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Gerti Deutsch und Jeanne Mandello

Share:

Vom 29. September 2016 bis 5. Februar 2017 präsentiert „Das Verborgene Museum“ im Rahmen des EMOP – European Month of Photography Berlin 2016 – die Ausstellung „Schicksal Emigration“.

Die Schau rekonstruiert die Geschichte zweier jüdischer Fotografinnen, Gerti Deutsch und Jeanne Mandello, die nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten in den 1930er Jahren Deutschland bzw. Österreich verlassen haben. Gerti Deutsch ging 1936, zwei Jahre vor dem „Anschluss“ Österreichs von Wien nach London. Jeanne Mandello floh bereits 1934 von Frankfurt nach Paris und von dort aus weiter nach Montevideo, Uruguay.

Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit mit dem FOTOHOF-Archiv Salzburg und dem Nachlass Mandello, Barcelona/New York.

Weitere Informationen unter: Das Verborgene Museum, Artefakt Berlin und Fotohof

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen