UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Historische Industriefotografie

Share:

Noch bis zum 27. Mai 2016 zeigt die Berliner Collection Regard mit „Hein Gorny: New Objectivity and Industry“ deutsche Industriefotografie der 1930er Jahre.

Hein Gorny war ein erfolgreicher Industrie- und Werbefotograf der 1930er Jahre, der deutschlandweit namhafte Unternehmen zu seinen Auftraggebern zählte. Mit der von Antonio Panetta und François Hébel kuratierten Ausstellung „Hein Gorny: New Objectivity and Industry“ präsentiert die Collection Regard in Kooperation mit Foto/Industria erstmals ein breites Spektrum dieses Schaffens und leistet so einen bedeutenden Teil zur Geschichte der deutschen Industriefotografie der 1930er Jahre in Deutschland.

Gornys Bildsprache greift jene fotografischen Strömungen auf, deren Verbreitung eng an die Theorien des Bauhaus und den Deutschen Werkbund geknüpft sind. So organisierte letzterer die einflussreiche Wanderausstellung „Film und Foto“ (1929) und gab die Zeitschrift „die form“ heraus – in beiden war Gorny mit Beiträgen vertreten. Gorny brachte die Ansprüche seiner Auftraggeber, die freilich auch ein ökonomisches Interesse an den Lichtbildern hatten, in Einklang mit den Merkmalen des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit und fand einen angewandten Stil, indem er extreme Perspektiven oder zu abstrakte Kompositionen abmilderte.

Weitere Informationen bei Collection Regard

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen