UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Donata Wenders

Share:

Zwei Serien der heute in Los Angeles, New York und Berlin lebenden Fotografin sind ab dem 15. November in der Galerie Johanna Breede zu sehen. Neben Höhepunkten aus „Journey to Onomichi“ werden erstmals auch elf kleinformatige Silbergelatinedrucke ausgestellt, die 2010 im Allgäu entstanden sind.

„In the Snow“, so der Titel dieser Serie, verdichtet den ästhetischen Ansatz der Künstlerin in äußerst fragilen Bildräumen. Hinter Schneeflocken und grauem Winterlicht taucht eine dunkel gekleidete Frauengestalt auf. Ihre Silhouette ist unscharf. Ihre ganze Existenz zart, zerbrechlich und nahezu gläsern.

„Ich wollte sichtbar machen, was sich zwischen den Menschen ereignet“, so Donata Wenders über diese Arbeit. Denn dazwischen liegt eine Art Feld – ein Fluidum, eine unbeschreibliche, energetische Sphäre. Was immer es sein mag, hier wird sie sichtbar: diese Welt, die da ist. Auch jenseits der Formen und festen Strukturen. Die auch dann noch der Fall ist, wenn alles andere nicht mehr ist.

Weitere Informationen unter: Johanna Breede

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen