UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Farbe für die Republik

Share:

Die Ausstellung „Farbe für die Republik - Auftragsfotografie vom Leben in der DDR“, die das Deutsche Historische Museum vom 31. März bis 31. August 2014 zeigt, widmet sich erstmals ausschließlich der offiziellen journalistischen Bildproduktion der DDR.

Die Grundlage für die Präsentation bilden die Archive der Bildreporter Martin Schmidt (1925) und Kurt Schwarzer (1927-2012). Als freiberufliche Fotografen arbeiteten Schmidt und Schwarzer im Auftrag für verschiedene Zeitschriften. Auch Massenorganisationen wie der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund und Betriebe gehörten zu ihren Auftraggebern.

Verheißungsvolle Farbfotografie
Der Farbfotografie kam bei der Vermittlung der sozialistischen Ideologie eine wichtige Aufgabe zu. Sie wurde zum Ausdruck für Modernität und illustrierte zugleich die Verheißung auf eine sozialistische Zukunft. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte von Auftragsfotografie und reflektiert diese kritisch.  

Weitere Informationen unter: DHM

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen