UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Retrospektive einer Pionierin

Share:

Das Verborgene Museum Berlin zeigt in der ersten Retrospektive vom 14. April bis zum 7. August 2016 die wichtigsten Werke der Fotomonteurin und Malerin Alice Lex-Nerlinger. Die Ausstellung ist Ergebnis der Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung der Akademie der Künste, Berlin.

Alice Lex-Nerlinger (1893–1975) gehörte mit Hannah Höch, Lea und Hans Grundig, John Heartfield, den Kölner Progressiven und ihrem Ehemann Oskar Nerlinger zur künstlerisch-politischen Avantgarde der Weimarer Republik.

Nach einer Ausbildung zur Malerin und Grafikerin, arbeitete Lex-Nerlinger ab 1927 konsequent mit moderner Fotografie. Sie experimentierte mit Fotomontagen, Fotogrammen und mit der Spritzbildtechnik, um durch einfache Reproduktion massenhafte Verbreitung ihrer aktuellen, gesellschaftspolitischen Themen zu erreichen.

Weitere Informationen unter: Das verborgene Museum

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen