UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Der Wert von Fotografie

Share:

Daniëlle Van Arks Einzelausstellung vom 20. April bis zum 10. Juni 2018 im Foam wirft Fragen nach Authentizität und Wertbestimmung in der Fotografie auf: dem reproduzierbaren Medium par excellence.

Den Werken gemeinsam ist die flüchtige Bedeutung und der Wert der Fotografie als reproduzierbare Kunstform. Neben den jüngsten Arbeiten von Van Ark zeigt die Ausstellung auch eine speziell für die Foam-Ausstellungsräume konzipierte Installation, in der die Künstlerin reflektiert, wie selektiv auch ihre eigene Arbeit an Wert und Bedeutung gewinnt. Die Installation besteht aus "alten" Arbeiten, die auf Depotwagen und Regalen im Museum "eingelagert" sind. Die entstaubten Arbeiten waren bei weitem nicht zufällig ausgewählt: Van Ark fotografierte für Curator's Office (2008-10) die Büros und Schreibtische von Kuratoren in verschiedenen prominenten Kunstinstitutionen wie dem MoMA und Artforum. Ihre Installation ist ein spielerischer Protest gegen die Macht der Kuratoren, ihre Arbeit in der Öffentlichkeit zu positionieren - oder sie aus dem Blick zu halten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen