UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Südsudan

Share:

Die Amsterdamer Ravestijn Gallery präsentiert mit „Becoming South Sudan“ einen Werkzyklus der britisch-mexikanischen Fotografin Alinka Echeverría. Zu sehen bis zum 3. Dezember 2016.

Der Unabhängigkeitserklärung des Südsudan im Jahr 2011 standen 40 Jahre internationale Konflikte und zwei Bürgerkriege voraus, die das Schicksal des Landes formten.

Die Künstlerin Alinka Echeverría hält in ihrer Serie das Momentum des Aufsichgestelltseins am Tag der Unabhängigkeitsfeiern im der Hauptstadt Juba im Juni des Jahres 2011 fest. In drei Kapitel gegliedert, untersucht sie den Prozess des Werdens anhand militärischer und religiöser Uniformen und Orden. Während die Uniformen und Dresscodes nationalen Zusammenhalt suggerieren, liefern Echeverrías Bilder einen intimen Einblick in den sich entwickelnden Patriotismus, eine Haltung, die vor 2011 nicht denkbar gewesen wäre. Die Frage, wie sie sich weiterentwickelt, bleibt offen.

Die britisch-mexikanische Künstlerin Alinka Echeverría (*1981) arbeitet im erweiterten Feld der Fotografie. Sie studierte Sozioanthropologie an der Universität Edinburg, bevor sie 2008 ihren Master in Fotografie am International Center for Photography in New York ablegte. Mit ihren Arbeiten bewegt sie sich in der Schnittmenge zwischen Dokumentarfotografie, visueller Kulturwissenschaft und Konzeptionskunst. Ihre Arbeiten sind in den Sammlungen des Los Angeles County Museum of Art, des Musée Nicéphore Niépce, der BMW Art & Culture Collection, des Museum of Fine Arts in Houston und der Nelson Mandela Foundation in Südafrika zu sehen.

Weitere Informationen unter The Ravestijn Gallery Amsterdam

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen