UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Foam Paul Huf Award 2014

Share:

Daniel Gordon gewinnt den mit 20.000 Euro dotierten Preis. Für seine Arbeiten suchte er Bilder aus dem Internet zusammen, druckte sie aus und baute sie mit Schere und Kleber zu dreidimensionalen Tableaus zusammen.

Nach dem Abfotografieren, zerlegte er sie wieder, um die Bestandteile in späteren Collagen wiederzuverwenden. Auf diese Weise verschmolzen die einzelnen, fragmentierten Bilder samt ihrer unterschiedlichen Geschichten zu einer zweckentfremdeten Realität, einem vergänglichen Porträt und einem eigentlich unvereinbarem Ganzen.

Bereits seit 2007 organisiert FOAM den Paul Huf Award für junge talentierte Fotografie. Der Preis geht auf den niederländischen Fotografen Paul Huf zurück. Huf war bekannt für seine innovative Technik zu fotografieren und widmete sich stets der Nachwuchsförderung.

Der bereits zum siebten mal vergebene Award richtet sich an Nachwuchsfotografen unter 35, die sein offenes und genreübergreifendes Verständnis von Fotografie teilen. Der Preis konnte damit für Arbeiten jeden Stils verliehen werden – egal ob Dokumentar-, Reportage- oder Kunstfotografie.

Neben dem Preisgeld bekommt Daniel Gordon im September eine Ausstellung im FOAM Fotografiemuseum.

Weitere Informationen unter: FOAM

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen