UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Eggleston Road Trips

Share:

Foam Amsterdam zeigt 75 Motive von William Eggleston, die er zwischen 1966 und 1974 auf verschiedenen Reisen durch die Südstaaten der USA aufgenommen hat. 17. März bis 7. Juni 2017.

Der US-amerikanische Fotograf William Eggleston (geboren 1939 in Memphis Tennessee, USA) ist gemeinhin als einer der bekanntesten Vertreter seines Fachs bekannt. Seit Mitte der 1960er-Jahre war ein Pionier der Farbfotografie und transformierte das Alltägliche Leben in den USA zu einem fotografischen Sujet. Im Rahmen der Ausstellung „William Eggleston – Los Alamos“ zeigt Foam Amsterdam 75 seiner Motive, die er zwischen 1966 und 1974 auf seinen ausgedehnten Exkursionen durch die südlichen Staaten der USA aufgenommen hat. In der Ausstellung ist eine Vielzahl ikonischer Bilder zu sehen, darunter Egglestons erste Farbbildaufnahme überhaupt.

Die Reise beginnt in Egglestons Heimatstadt Memphis und dem Mississippi Delta und führt über Wanderungen bis hin nach New Orleans, Las Vegas und Südkalifornien, um schließlich am Santa Monica Pier zu enden. Auf einer gemeinsamen Reise mit dem Schriftsteller und Kurator William Hopps kam Eggelston auch durch Los Alamos, dem Ort in New Mexiko, an dem unter geheimen Umständen die Atombomben der USA entwickelt wurden. Er gibt der Serie ihren Namen. Das mehr als 2200 Bilder umfassende Konvolut Los Alamos sollte ursprünglich in Teilen veröffentlicht werden, geriet jedoch über die Jahre in Vergessenheit. Die Serie wurde erst 40 Jahre nach Beginn des Projekts wiederentdeckt.

Weitere Informationen unter FOAM

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen