UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Monochrome Landschafen

Share:

Das Amsterdamer FOAM zeigt mit „Blanco“ Awoiska van der Molens Landschaftsbilder. Zu sehen bis zum 3. April 2016.

FOAM beginnt das neue Ausstellungsjahr mit „Blanco“, die erste Einzelausstellung von Awoiska van der Molen (geboren 1972 in Groningen), in der ihr Langzeitprojekt über Landschaftsbilder zur Geltung kommen, an dem die Fotografin seit 2009 arbeitet.

„Blanco“ ist das Ergebnis von langen Perioden der Isolation, denen sich Awoiska van der Molen aussetzt, um tief in die Essenz der Welt vorzustoßen, in der sie ihre Bilder schafft. Weit abseits einer konstant nach vorne strebenden Gesellschaft nimmt sie sich Zeit, die Landschaften in einer neuen Weise zu erkunden, in der sie noch nicht ihre Unschuld verloren hatten und frei von der Beeinflussung durch Zivilisation waren.

Dort bewegt sie sich langsam, kehrt immer wieder an dieselben Orte zurück und macht sich die Orte auf diese Weise zu eigen. Diese schrittweise und einzigartige Herangehensweise setzt sie auch in der Dunkelkammer fort. Ihre großflächig schwarzen Barytprints beinhalten mysteriöse Kontraste zwischen Licht und Dunkelheit. Verweise auf Zeit, Tag oder Nacht scheinen nicht existent.

Weitere Informationen finden Sie unter FOAM

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen