UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

M-E

Share:

Zur Photokina 2012 stellte Leica neben der M Monochrom und der neuen M (Typ 240) auch die Leica M-E vor, eine vereinfachte und aufs Wesentliche konzentrierte digitale Messsucherkamera. Damit war das neue digitale M-Terzett komplett.

Bei der Leica M-E kam zum ersten Mal die neue Terminologie bei der Produktbezeichnung zum Einsatz. Leica verzichtete nun auf Ziffern im Produktnamen, um die Bedeutung und die Wertigkeit der Kameras zu verstärken.

Das Erkennungsmerkmal der M-E ist ihr reduziertes Design. Sie besitzt ein Ganzmetallgehäuse aus einer Magnesium-Legierung mit einer Deckkappe und einem Bodendeckel aus Messing, die diskret und unauffällig in der Farbe anthrazitgrau lackiert sind. Die Verwendung einer neuen, griffigen Belederung rundet das klassische Kameradesign ab.

Im Inneren ist die M-E mit dem bereits in der M9 bewährten, hochauflösenden Kodak CCD-Sensor mit 18 Megapixeln im vollen Kleinbildformat ausgestattet und einem ISO-Bereich von 160 bis 2500 ISO. Die Verschlusszeiten reichen von 240 Sekunden (Bulbmodus) bis 1/4000 s.

Serienmäßig ist die M-E mit der aktuellen Version von Adobe Photoshop Lightroom ausgestattet.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen