UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

M4-2

Share:

Trotz einiger technischen Neuerungen konnte sich die Leica M5 nicht auf dem Markt behaupten und 1975 wurde mit ihr die Produktion der M-Modelle ganz eingestellt.

Da dennoch weiterhin eine große Nachfrage nach Leica-M-Kameras bestand, begann die kanadische Leitz-Niederlassung 1977 die Produktion der M4-2 als vereinfachte Ausführung der M4.

Im Gegensatz zur M4 verfügte die M4-2 jedoch über den neu entwickelten Mittenkontakt im Blitzschuh. Dieser war in der M5 erstmals zum Einsatz gekommen und ermöglichte die automatische Blitzsynchronisation für Blitzlampen von bis zu 1/500 s.

Bei der M4-2 wurde die schräge Rückspulkurbel eingebaut, welche mit der M4 Einzug hielt, die M4-2 verfügte darüber hinaus über eine Vorbereitung für den Motoreinsatz, welcher den Film automatisch durch die Kameras transportiert.

Aus Kostengründen wurde bei der M4-2 jedoch auf den Selbstauslöser verzichtet. Bis zur Einstellung der Produktion 1980 wurden rund 16.000 Modelle produziert, welche allesamt schwarz verchromt waren.

Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen