UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

PORTFOLIO

11.07.2015

|
Share:
Billiges Plastik, teuer bezahlt: Kai Löffelbein berichtet aus dem chinesischen Shantou, der selbst ernannten Spielzeughauptstadt der Welt. Siebzig Prozent des weltweit verkauften Spielzeugs kommen aus China. Die Herstellung ist hier so billig wie nirgendwo sonst. Den Preis zahlen die Arbeiter in den Fabriken, die bis zur Erschöpfung schuften müssen.

Lesen Sie die gesamte Reportage mit weiteren Bildern von Kai Löffelbein und einem Text von Kai Strittmatter in der LFI 5/2015. Strittmatter, geboren 1965, studierte in München Sinologie – mit Aufenthalten in Xi’an (Volksrepublik China) und Taipeh (Taiwan). Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule arbeitet heute als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung in Peking.

Kai Löffelbein

Geboren 1981. Studium der Politikwissenschaft in Marburg und Berlin und des Bildjournalismus und der Dokumentarfotografie in Hannover. Zahlreiche Preise, u. a. Unicef-Foto 2011, Henri-Nannen-Preis 2012 und Magnum Emergency Fund 2014. Vertreten wird er von der Agentur Laif. Löffelbein lebt in Hannover.

www.kailoeffelbein.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen