UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

PORTFOLIO

15.01.2016

|
Share:
CharlesHenri Couraud hat erst Jahre nach dem Tod seiner Großmutter den Abstand gewonnen, um seine Emotionen von ihrem Haus, ihrer Einrichtung und persönlichen Gegenständen zu lösen, die Erinnerungen auszusprechen und die Bilder mit neuen Worten zu belegen. Mauricette ist Abschiednehmen und Hommage, eine melancholische Liebeserklärung an die eigene Geschichte und ein distanziertes Denkmal für die Vergänglichkeit des Lebens.

In streng komponierten Bildern hat Couraud in quadratischen Ausschnitten Details festgehalten, die genauso viel verbergen, wie sie preisgeben. Sie sind Teil eines assoziativen Rätsels, dessen Lösung nur diejenigen erahnen können, die in einer ähnlichen Vergangenheit gelebt haben wie der Fotograf.
© CharlesHenri Couraud
© CharlesHenri Couraud
© CharlesHenri Couraud
© CharlesHenri Couraud
© CharlesHenri Couraud
© CharlesHenri Couraud

CharlesHenri Couraud

Geboren 1975 im Südwesten Frankreichs, arbeitet CharlesHenri Couraud heute in Luxemburg und lebt im deutschen Teil der Moselregion. Während er sich bereits seit vielen Jahren für die Fotografie interessiert, 2014 gründete er die Online-Galerie für Fine-Art-Fotografie 620lab.com, zeigt Couraud selbst erst seit Kurzem eigene fotografische Arbeiten. Seine sehr persönliche Arbeit Mauricette offenbart die Aufarbeitung der Erinnerungen und Gefühle, die er mit dem Haus der verstorbenen Großmutter verknüpft.

www.charleshc.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen