UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

Portfolios

24.06.2016

|
Share:
Im Rahmen einer Kooperation mit der Aktionsgruppe Kinder in Not e.V. reiste Alexander von Wiedenbeck auf die Philippinen um die Situation der Kinder und die Arbeit der Hilfsorganisation vor Ort zu dokumentieren.

Die Projekte der Hilfsorganisation unterstützen Kinder, die auf Friedhöfen und Müllkippen leben müssen. Die Hintergründe für ihre Situationen sind vielfältig: Einige leben dort zusammen mit ihren Familien, andere haben ihre Eltern verloren, sind von ihnen verstoßen worden oder vor ihnen geflüchtet.

In diesem Umfeld realisierte von Wiedenbeck seine Serie „Hope“, die in kontrastreichen Schwarzweißaufnahmen einerseits die Leiden der Kinder zeigt, andererseits aber auch Hoffnung vermittelt. Dank Crowfunding entstanden eine Wanderausstellung und ein Bildband, die auf die Situation der Kinder und die Arbeit von Kinder in Not aufmerksam machen sollen. Die Verkaufserlöse für die Bücher und Exponate geht in vollem Umfang an die Projekte auf den Philippinen.

Die Aktionsgruppe Kinder in Not e. V. arbeitet direkt mit einheimischen Partnern zusammen und unterstützt unter anderem ein Krankenhaus, fünf Gesundheitszentren, ein landwirtschaftliches Projekt und zahlreiche Kinderheime, Schulen und Ausbildungszentren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kinder-in-not.de und www.hope-exhibition.com.

Alexander von Wiedenbeck

Alexander von Wiedenbeck wurde Anfang der 1980er-Jahre im Südosten Bayerns geboren. Nach einer Ausbildung zum Kfz-Mechaniker Studium der Mediaplanung und Gründung seiner eigenen Agentur. Als Fotograf widmet sich von Wiedenbeck persönlichen Themen. 2012 erschien sein erster Bildband Obsession for Freedom, 2015 Hope. Er ist Gründer der Alexander von Wiedenbeck Stiftung für Fotografie und Charity.

www.alexandervonwiedenbeck.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen