UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

10.11.2014

|
Share:
„Nach einem Arbeitsbesuch im ecuadorianischen Quito 1994 beschloss ich, noch ein paar Wochen in dem Fischerdorf Puerto Lopez dranzuhängen. Hier gelang mir mein erstes erfolgreiches Reisefoto. Die Beziehung zwischen den Fregattvögeln und den Fischern hat etwas von Hitchcock und eine Ahnung von Unheil. Ein Artdirector beschuldigte mich einmal, ich hätte die Aufnahme inszeniert. Er dachte, ich hätte die Vögel an Angelschnur aufgehängt. Er bezweifelte, dass ich es geschafft hatte, sie im perfekten Flug einzufangen. Ich liebe das fotografische Verhältnis zur Zeit, wie sich Ereignisse entfalten, um einen besonderen Moment zu offenbaren. Dieses Bild ist das Ergebnis einer Ahnung, ein glücklicher Zufall sorgte für den Rest.“

Arnhel de Serra

Jahrgang 1964, studierte am Gwent College in South Wales Dokumentarfotografie. Zahlreiche Ausstellungen, seine Bilder sind unter anderem Teil der ständigen Sammlung der National Portrait Gallery, London. De Serra lebt und arbeitet in London.


www.arnheldeserra.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen