UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

02.07.2018

|
Share:
Auf der Feria de April, einem großen Volksfest in Sevilla, gelang Víctor M. Pérez eine Aufnahme, die er rückblickend als den Beginn seiner Tätigkeit als Fotograf definiert.

„Dieses Bild habe ich im April 2015 während der Feria de Abril in der sogenannten „Kathedrale“, der Stierkampfarena von Maestranza, aufgenommen. Ich betrachte es als mein erstes erfolgreiches Foto, und es ist bis heute eines meiner Lieblingsbilder. Es entstand weniger als ein Jahr nachdem ich mit einem professionellen Fotografen zum ersten Mal auf die Straße gegangen war und entdeckt hatte, dass ich Fotograf bin. In den vorangegangenen Monaten – und vielen danach – hatte ich versucht, alle Klischees der Street Photography zu bedienen, offensichtlich ohne viel Erfolg.

Es war das erste Bild, in dem nicht nur alles stimmte, sondern das ich als ‚meins‘ betrachte. Alles im Bild passt – hinsichtlich Komposition, Farbe, Licht und Inhalt. Es ist ein sehr gewöhnlicher Moment, aber er wirft viele Fragen über das Vorher und Nachher auf. Das Wichtigste ist, dass es mir den Weg zu meiner eigenen Vision eröffnet hat. Dieses Bild wurde wegen seiner Surrealität, wegen des Widerspruchs zwischen Drama und Humor, der Kühnheit der Farbe, die die emotionale Aufladung verstärkt, und wegen des zugrunde liegenden tief unterschwelligen Archetyps, bei einigen Portfolio Reviews als einzigartig bezeichnet. Ich muss einigen großartigen Mentoren danken, die mich darauf hingewiesen haben und mir geholfen haben, die gleiche Einzigartigkeit in anderen Bildern zu erkennen und dabei über die Jahre hinweg meine eigene Vision zu finden.

Natürlich habe ich zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht an all das gedacht. Ich genoss nur einen wirklich unvergesslichen Tag mit meiner Frau und unseren Freunden während der Feria de Abril, bei Flamenco, Manzanilla-Sherry und Ibérico-Schinken. Die Kamera war immer mit dabei. Dafür muss ich allen für ihre Geduld und Großzügigkeit danken, besonders meiner Familie. Mit diesem Bild startete ich ein langfristiges Projekt über die Events in Sevilla um Ostern herum, die noch immer so einzigartig sind und sein werden, wie auf dem Bild, das ich 2015 aufgenommen habe.“

Erfahren Sie mehr über die Fotografie von Víctor M. Pérez in LFI 05/2018, die am 29. Juni erschienen ist.
© Víctor M. Pérez
© Gueorgui Pinkhassov

Víctor M. Pérez

Geboren 1972 in Madrid. Er ist als Unternehmensberater tätig und reist ständig um die Welt, immer von einer Leica begleitet. Pérez ist Autodidakt und hat viele Workshops zu Fotografie und Bildauswahl mit Meisterfotografen auf der ganzen Welt besucht. Malerei, Architektur, Design und Kino sind große Inspirationen für ihn.

Website
Flickr
Instagram
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen