UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

12.05.2017

|
Share:
Am 10. und 11. März fand zum dritten Mal The Speed Project statt, ein Ultra-Staffellauf über die 550 Kilometer lange Strecke von Los Angeles nach Las Vegas. Fotograf Olaf Heine hat die Läufer mit der Leica S und SL begleitet.

„Das Rennen beginnt um 5.OO Uhr am Pier von Santa Monica, führt aus der Stadt hinaus in die San Bernardino Mountains, weiter durch die glühend heiße Mojave-Wüste und das Death Valley und dann wieder bergauf bis auf eine Höhe von 1678 Metern, bevor endlich das Ziel in Las Vegas in Sicht kommt. Die Teams setzen sich aus mindestens sechs Läuferinnen und Läufern zusammen, die immer zehn Kilometer laufen und dann abgelöst werden.

Diese Aufnahme gelang mir, als ich schon nahe vor dem Ziel auf den Läufer des in Führung liegenden Teams wartete. In der Kurve hatten auch zwei Motorradfahrer aus Quebec ihre Harleys auf dem Seitenstreifen abgestellt, um das Panorama zu genießen. Die beiden waren schon den 30. Tag auf einer Tour durch die Vereinigten Staaten unterwegs. Zufälligerweise war das Team dieses Läufers ebenfalls schon 30 Stunden auf der Strecke. Das wussten die drei zwar nicht, aber das hat sie nicht gehindert, sich ein breites Grinsen und den erhobenen Daumen als Zeichen gegenseitiger Anerkennung zu schenken.“

Die Serie The Speed Project von Olaf Heine finden Sie in der LFI 4/2017.

ONE PHOTO – ONE STORY

12.05.2017

|
Share:
Am 10. und 11. März fand zum dritten Mal The Speed Project statt, ein Ultra-Staffellauf über die 550 Kilometer lange Strecke von Los Angeles nach Las Vegas. Fotograf Olaf Heine hat die Läufer mit der Leica S und SL begleitet.

„Das Rennen beginnt um 5.OO Uhr am Pier von Santa Monica, führt aus der Stadt hinaus in die San Bernardino Mountains, weiter durch die glühend heiße Mojave-Wüste und das Death Valley und dann wieder bergauf bis auf eine Höhe von 1678 Metern, bevor endlich das Ziel in Las Vegas in Sicht kommt. Die Teams setzen sich aus mindestens sechs Läuferinnen und Läufern zusammen, die immer zehn Kilometer laufen und dann abgelöst werden.

Diese Aufnahme gelang mir, als ich schon nahe vor dem Ziel auf den Läufer des in Führung liegenden Teams wartete. In der Kurve hatten auch zwei Motorradfahrer aus Quebec ihre Harleys auf dem Seitenstreifen abgestellt, um das Panorama zu genießen. Die beiden waren schon den 30. Tag auf einer Tour durch die Vereinigten Staaten unterwegs. Zufälligerweise war das Team dieses Läufers ebenfalls schon 30 Stunden auf der Strecke. Das wussten die drei zwar nicht, aber das hat sie nicht gehindert, sich ein breites Grinsen und den erhobenen Daumen als Zeichen gegenseitiger Anerkennung zu schenken.“

Die Serie The Speed Project von Olaf Heine finden Sie in der LFI 4/2017.

Olaf Heine

Der 1968 in Hannover geborene Porträt- und Celebrity-Fotograf und Filmemacher hat seine ersten Aufträge schon vor seiner Ausbildung in Berlin erhalten: Am Anfang seiner Karriere machte er sich mit Coverfotografie in der deutschen und internationalen Musikszene einen Namen. Als Fotograf arbeitet Heine bevorzugt in Schwarzweiß.

www.olafheine.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen