UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

30.08.2017

|
Share:
„Auf dem Bild sind zwei Fischer zu sehen – Nachfahren der Moche-Kultur, einer Kultur aus der Prä-Inka-Zeit. Ich habe es in Huanchaco aufgenommen, einem Strandort in Peru, 13 Kilometer von Trujillo entfernt und 575 Kilometer nördlich von Lima. Er ist bekannt als Surfrevier sowie für die Caballitos de Totora, kleine Schilfboote, und das Fischgericht Ceviche. Nur wenige Fischer fahren noch mit den kleinen Schilfbooten raus hinaus Meer, so wie es ihre Vorfahren die vergangenen 3000 Jahre getan haben.

Die Jüngeren möchten nicht mehr als Fischer arbeiten – die Bezahlung ist zu schlecht. Stattdessen gehen sie surfen und aufs College, um dann einen anderen Beruf zu ergreifen. Einige sagen, dass in den nächsten zehn Jahren die Fischer der Moche vollkommen verschwunden sein werden. Verwüstung der Flora und Fauna durch die wachsende Industrie, die Zersiedlung des Stadtgebiets und die Meereserosion: All das lässt auch das Flachland von Huanchao langsam verschwinden.“

Die Ausstellung Peru: Real People mit Bildern von Inti Pachurin ist noch bis zum 30. September im Leica Store in Soho, New York, zu sehen.
Victor Huamanchuco und sein Neffe Miguel – beide arbeiten als Fischer

Inti Pachurin

Inti Pachurin („Sohn der Sonne“ in der Sprache der Quechua) wurde in Lima geboren und ist dort aufgewachsen. Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universidad San Martin de Porres in Lima. Im Anschluss Studium am International Center of Photography in New York. Derzeit lebt er in Lima und New York.

www.intipachurinphotography.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen