UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

24.02.2017

|
Share:
„Das Bild entstand im Oktober 2016 in Trinidad, Kuba. Ich war dort im Auftrag von Leica als einer von drei Fotografen, die vorab ein persönliches Projekt mit der neuen Leica M10 erarbeiten sollten. Im Januar 2017 wurde es auf dem Fest der Fotografie in der Leica Galerie Wetzlar präsentiert. Kuba ist mittlerweile ein zweites Zuhause für mich und deshalb habe ich auch dort für dieses Projekt fotografiert. Ich wusste, dass ich dort die richtige Inspiration, Stimmung und Atmosphäre finden würde, um eine gute Arbeit zu machen.

Wie immer, wenn ich auf Kuba bin, passierte es auch dieses Mal, dass ich mich plötzlich mitten im Leben anderer Menschen wiederfand. Aber das erlaubt es mir, sehr intime Fotos aufzunehmen. In diesem Fall lief ich durch die Gegend, als ich eine Frau bemerkte, die an ihrem Fenster saß und nach draußen sah. Wir unterhielten uns und sie bat mich herein. Sie verkauft Kleider und Accessoires, die ihr Sohn aus Miami schickt. Als ich dort war, kam dieses wunderschöne junge Frau herein, weil sie eine kurze Hose kaufen wollte. Ich war sofort von ihrem Blick fasziniert, so gelassen, sinnlich und stolz. Ich fotografierte sie in dem Moment, als sie sich auf den Stuhl setzte, auf dem auch die Besitzerin vorher gesessen hatte, und das weiche Licht der Straße ihr Gesicht liebkoste. Wir sprachen nicht miteinander. Wir tauschten nur ein paar Blicke, bevor ich mehrere Porträts aufnahm. Was mir am meisten auffiel, waren nicht ihre unwiderstehlichen Augen allein, sondern die ganze Atmosphäre – das Licht und die Location, beides einfach perfekt. Die Linien ihres Körpers und die Haltung ihrer Arme passen perfekt zu der Armlehne des Stuhls neben ihr und dem Vorhang, der leicht zurückgehalten wird. Das alles führt zu einer Symmetrie der Formen, die das Bild so kraftvoll machen.“

Weitere Bilder von Fulvio Bugani sehen Sie in der LFI 2/2017.
© Fulvio Bugani

Fulvio Bugani

Geboren 1974 in Bologna. Seit seiner Kindheit an Fotografie interessiert, machte Bugani vor rund 20 Jahren sein Hobby zum Beruf. Seit 1999 betreibt er in Bologna das Fotostudio Image. Bulgani arbeitet u. a. mit Amnesty International und Ärzte ohne Grenzen zusammen. 2015 belegte er beim World Press Photo Award einen dritten Platz mit einem Bild aus seiner Serie über Transgender in Indonesien.

www.fotoimage.it
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen