UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

12.08.2019

|
Share:
In ihrem ambitionierten Langzeitprojekt Yemen Contraflow, das in der LFI 6.2019 zu sehen ist, zeigt die Leica-Fotografin Alixandra Fazzina die gegenläufigen Migrationsbewegungen, die im ostafrikanischen Staat Dschibuti aufeinanderprallen. Wir haben ein Bild ausgewählt, das repräsentativ für ihre Arbeitsweise steht.

Ein Paar fast neuer rosa Schnürschuhe wurden am Ufer des Golfs von Aden zurückgelassen, von dem soeben ein Schmugglerboot mit etwa fünfundvierzig heimlichen Passagieren in Richtung Jemen abgelegt hat. In einer nächtlichen Fahrt durch die Wüste waren sieben Gruppen äthiopischer Flüchtlinge in völliger Dunkelheit an die Küste von Ost-Dschibuti transportiert worden. Das Ganze war so hektisch, dass der Weg zum kleinen Holzboot mit Schuhen und nicht geöffneten Wasserflaschen übersät ist, die von den Flüchtenden in ihrer Eile zurückgelassen wurden.

Im Interview mit LFI erzählt Alixandra Fazzina ihre Geschichte des Bildes:

„In einer Nacht war ich am Strand, es war stockdunkel. Plötzlich sah ich Menschen, die in Boote stiegen. In solchen Momenten nehme ich alle Eindrücke in mich auf, um sie später aufschreiben zu können. Das ist vielleicht untypisch für eine Fotografin, aber ich finde, manche Momente kann man nicht fotografieren. Und überhaupt: Wie viele Bilder von Flüchtlingen in Booten brauchen wir noch? Am Ende machte ich ein Bild von einem Paar neuer Seidenschuhe, das ein Mann am Strand vergessen hatte. Nach solchen Motiven suche ich. Dazu gehören auch Erfahrung und Stärke – um eben nicht das offensichtliche Bild zu machen, das die Klischees bedient und es wahrscheinlich auf die Titelseite einer Tageszeitung schafft.“

Das Portfolio und das komplette Interview finden Sie in der LFI 6.2019.

Bild © Alixandra Fazzina
Equipment: Leica M240 mit Elmarit-M 1:2.8/28 Asph
© Eduardo Diaz

Alixandra Fazzina

Die britische Fotografin, vertreten durch die Agentur Noor, beschäftigt sich seit dem Beginn ihrer Karriere mit Flüchtlingsströmen auf der ganzen Welt. In Langzeitprojekten wie „A Million Shillings: Escape from Somalia“ und „Flowers of Afghanistan“ berichtete sie von den humanitären Auswirkungen kriegerischer Konflikte. Daneben ist sie als Radio- und Fernsehautorin tätig und gibt regelmäßig Workshops.
 
Webseite
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen