UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

PORTFOLIO

08.09.2017

|
Share:
Ya’nan Li wurde in Shanxi geboren, eine Provinz im Norden Chinas, die vom Kohleabbau geprägt ist. Heute lebt und arbeitet der Künstler in Peking. Mit seiner Serie The Festival of Insignificance präsentiert Leica die außergewöhnliche Arbeit des chinesischen Dokumentar- und Streetfotografen bei der Photofairs Shanghai vom 8. bis 10. September 2017.

Warum sind Sie Fotograf geworden?

Meine Leidenschaft für die Fotografie hat mich dorthin geführt. Ich mag diese Ausdrucksform. Manchmal mache ich mich über mich selbst lustig, indem ich sage, ich könne nichts anderes als Bilder machen.

Was ist Ihr bisher liebstes Fotoprojekt?

Mein liebstes Fotoprojekt ist meine Arbeit aus Syrien. Aufgrund der menschlichen Faktoren war es auch das Projekt, das für mich unter all meinen fotografischen Anstrengungen bis heute am schwierigsten zu realisieren war.

Was interessiert Sie am Genre der Streetphotography am meisten?

Mich begeistert der Einblick in den Alltag verschiedener Menschen und die Möglichkeit, den Bildern durch die Verwendung von Schatten oder Farbe Emotionen hinzuzufügen.

Lesen Sie das komplette Interview auf dem Leica Blog.
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen