UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

PORTFOLIO

11.11.2017

|
Share:
Von Mexiko-Stadt über Oaxaca bis in die Chiapas-Region: Nicht nur bei seiner Arbeit als Manager der deutschen Nationalmannschaft ist Oliver Bierhoff viel unterwegs. Bei einer Reise durch Mexiko hat sich Bierhoff einer weiteren Leidenschaft gewidmet – der Fotografie. Ein Gespräch über die Vorteile der Leica M10 und die Kraft der Farben.

Hatte es bestimmte Gründe, warum Sie sich auf dieser Reise gerade für die Leica M10 entschieden haben?

Die M10 ist kurz zuvor auf den Markt zu kommen und natürlich war ich gespannt, wie man mit ihr fotografiert. Gerade auf Reisen wie dieser mag ich die M, denn sie ist so unauffällig. Man wird somit gar nicht als Tourist wahrgenommen.

Zu den schwersten Aufgaben eines Fotografen gehört es ja, auf die Menschen zuzugehen, die er fotografieren möchte. Wie haben die Menschen Sie und Ihre Kamera aufgenommen?

Es ist der Vorteil der M, dass die Menschen sich durch die Kamera nicht bedroht fühlen. Die Menschen waren sehr schüchtern, haben aber meistens das Fotografieren zugelassen. Hier und da habe ich auf dem Markt auch versteckt „aus der Hüfte geschossen“.

An Ihren Motiven erkennt man, dass es Ihnen gerade die Farben des Landes angetan haben. Wie zufrieden sind Sie mit der Farbdarstellung der Kamera?

Die Farbdarstellung ist unglaublich und da hat Leica in den letzten Jahren hervorragende Arbeit gemacht. Die Farben kommen absolut authentisch rüber.

Gibt es ein Bild, das Ihnen besonders am Herzen liegt?

Ich glaube, da tut sich jeder Fotograf schwer. Mir gefällt das Bild mit den drei Generationen einer Familie auf der Müllkippe. Es zeigt einfach den großen Kontrast zwischen der Herzlichkeit der Menschen und der farbenfrohen Welt auf der einen und der Tristesse und Armut auf der anderen Seite.

Wissen Sie schon, wie Sie die WM 2018 als Fotograf gern begleiten würden?

Ich würde natürlich gerne bei einem Turnier mehr fotografieren, weil ich ja ganz nah dran bin. Allerdings ist mein Fokus in dieser Zeit komplett auf den Erfolg der Mannschaft gerichtet. Auf jeden Fall werden wir versuchen, die Geschehnisse hinter den Kulissen fotografisch festzuhalten und haben schon jetzt über Leica mit Philipp Reinhard einen festen Fotografen bei der Mannschaft.

Oliver Bierhoff

Oliver Bierhoff, am 1. Mai 1968 in Karlsruhe geboren, wuchs in Essen auf und spielte für die SG 99/06 und ETB Schwarz-Weiß; 1985 wechselte er zu Bayer Uerdingen und wurde dort mit der A-Jugend 1987 deutscher Meister. 1986/87 bestritt er für Bayer seine ersten 19 Bundesligaspiele – danach stürmte er für den Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach. 1990 wechselte der Mittelstürmer ins Ausland und ging in Österreich und Italien auf Torjagd. Unter Berti Vogts wurde Bierhoff 1996 Nationalspieler. Seit Juli 2004 ist Bierhoff Manager der deutschen Nationalmannschaft.
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen