UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

PORTFOLIO

13.07.2017

|
Share:
Die Welt der Fashionshows ist künstlich und unpersönlich: Die Individualität der Models tritt in den Hintergrund – es geht um neue Kollektionen und außergewöhnliche Kleider. Bevor sie den Laufsteg betreten, verwandeln sie sich. Vorher ist ihr Äußeres nicht von Belang, erst mit dem ersten Schritt ins Scheinwerferlicht richten sich alle Augen auf sie. Der türkische Fotograf Arslan Sukan hat in seiner Serie Prelude diese Parameter umgedreht: Er fotografiert die Models vor ihrem großen Auftritt, ohne Interesse an ihren Kleidern. Es ist ihr Gesichtsausdruck und ihre Körpersprache, die er in seinen Bildern einfangen will. Noch bis zum 19. August 2017 sind diese Bilder in der Leica Galerie Istanbul zu sehen.

Können Sie kurz erzählen, um was es in Ihrer Serie geht?

Ich habe für einige europäische Magazine bei Modeschauen fotografiert – dort habe ich Backstage in den Jahren 2004 bis 2008 diese Serie realisiert. Ich wollte dokumentarisch arbeiten und habe mich für die Mimik und Körpersprache der Models interessiert, bevor sie den Laufsteg betreten, nicht für ihr Outfit. Es war mir wichtig ihre Psychologie einzufangen und Bilder entstehen zu lassen, die gestellt aussehen – es aber nicht sind.

Der Titel der Serie heißt Prelude. Inwiefern ist die Serie mit Musik verbunden?

Ich wollte die Bedeutung des Wortes Prelude als Metapher verwenden, es ist ein Auftakt zu etwas noch Wichtigerem. In diesem Fall bezieht sich Prelude auf den Moment, in dem die Models den Laufsteg betreten. Ihre Individualität lassen sie Backstage zurück und werden zu Schauspielern.

Gibt es ein Bild in der Serie, das für Sie eine besondere Bedeutung hat?

Alexander-McQueen-Aufnahmen sind für mich etwas ganz Besonderes – zwei Jahre nachdem ich Prelude abgeschlossen hatte, hat der Designer Selbstmord begangen. Ich hatte die Gelegenheit, ihn kurz zu treffen.

Was sind Ihre nächsten Pläne?

Ich arbeite an mehreren Projekten gleichzeitig, in einigen geht es auch um Fotografie, in anderen mehr um konzeptuelle Malerei.

Die Ausstellung Prelude mit Bildern von Arslan Sukan ist noch bis zum 19. August 2017 in der Leica Galerie Istanbul zu sehen.

Arslan Sukan

Arslan Sukan wurde 1973 in Ankara geboren. Seine Arbeiten wurden weltweit ausgestellt, u.a. im Maxxi Museum in Rom, im Elgiz Museum of Contemporary Art in Istanbul und im Haus Konstruktiv in Zürich. Auch auf der Art Basel 2011 und der Art Hongkong 2012 und 2013 war er vertreten. Sukan lebt und arbeitet in New York und Istanbul.


www.arslansukan.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen