UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

ONE PHOTO – ONE STORY

08.07.2021

|
Share:
„Bei dem Shooting für Wild at Heart war ich unter anderem von den 1970ern inspiriert, einer verträumt-romantischen Atmosphäre und ein bisschen Glam. Dieses Bild mit Tessa – einem der Models – war das erste Bild aus dem Shooting im Oktober 2019. Ich habe da an einen märchenhaft-romantischen Look gedacht, etwa im Stil von Helmut Newton. Die Haare hat Crystal Liz gestylt, das Make-up stammt von Esther Foster und das Styling hatte Shalev Lavan übernommen.

Es war sehr einfach mit Tessa zu arbeiten, sie hat sich super bewegt und gute Posen gezeigt. Am besten ist es, wenn sich das Model fortlaufend bewegt. Manche Fotografen wollen das gar nicht, dass sich das Model bewegt, aber ich mag es. Ich fotografiere am liebsten aus der Bewegung heraus.

Diese und die andere Session der Strecke Wild at Heart sind in Los Angeles bei natürlichem, die in New York bei entstanden. Studiolicht benutze ich, wenn ich kein natürliches Licht habe oder einen bestimmten Look kreieren will.“

Erfahren Sie mehr über die Serie in der Ausgabe LFI 04/2021.

Text und Bild: © Erika Astrid
Equipment: Leica S 007 mit Summarit-S 1:2.5/35 Asph, Elmarit-S 1:2.8/45 Asph und Apo-Macro-Summarit-S 1:2.5/120
© Erika Astrid

Erika Astrid

Geboren 1984 in Gießen. Die Autodidaktin absolvierte von 2002 bis 2004 eine Ausbildung zur Schauwerbegestalterin. Von 2004 bis 2013 betrieb sie ihr eigenes Modelabel. Mit ihrem Umzug in die Vereinigten Staaten 2012 begann sie mit Fashion-Fotografie. Ihre Arbeiten haben unter anderem in Harper’s Bazaar, Tush, Vogue Italia, Nylon, Paper und Marie Claire veröffentlicht. Zu ihren Kunden zählen Label wie Fendi und Nike.

Webseite
Instagram
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen