UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

BEHIND THE SCENES

13.09.2017

|
Share:
Eine Reportage, die den Atem stocken lässt: Der Höhenunterschied von 2800 Meter in der Südzone von La Paz bis auf über 4000 Meter in El Alto bringt körperliche und geistige Herausforderungen mit sich. „Die Luft wird sehr dünn und der Atem kürzer. Selbst die einheimische Bevölkerung hat damit zu kämpfen. Viele sehnen sich danach, in tiefer gelegenen Bezirken zu leben“, berichtet Fotograf Peter Bauza über seinen Aufenthalt in Boliviens Hauptstadt La Paz.

Entstanden ist dort seine Reportage über Bolivien: Seit 2006 regiert der Sozialist Evo Morales und verändert das Land. Er unterzieht den Andenstaat einer Generalüberholung und weckt bei der indigenen Bevölkerung die Hoffnung auf Gleichstellung. Ein Blick auf das Land, das sich aus der Armut kämpft in der LFI 7/2017.
Fotograf Peter Bauza
Fotograf Peter Bauza und Autor Jan Christoph Wiechmann unterwegs in La Paz

Peter Bauza

Als Außenhandelskaufmann reiste Peter Bauza regelmäßig durch Europa, Afrika und Südamerika. Seit 20 Jahren lebt der gebürtige Düsseldorfer in Lateinamerika und hat sein Hobby, die Fotografie, zum Beruf gemacht. Gewinner zahlreicher Preise, darunter der Arthus-Bertrand Visa d’or 2016 und der World Press Award 2017. Sein Buch Copacabana Palace erschien 2016 im Verlag Edition Lammerhuber

www.peterbauza.com
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen