UNSERE WEBSITES
Deutsch
Warenkorb
Artikel hinzugefügt
Zur Kasse

BEHIND THE SCENES

21.05.2019

|
Share:
Skizzen und religiöse Barockmalereien brachten Ekaterina Sevrouk auf die Idee zu ihrer Serie. Ab dem 24. Mai wird Last Paradise beim Festival Horizonte Zingst zu sehen sein.

„Ich war schon bei früheren Fotoprojekten über die Ausmaße von Naturvernichtung und Naturausbeutung wirklich schockiert. Da kam mir die Idee, dass ein Tierpräparat eine passende Metapher dafür sein könnte. Als Vorbild hatte ich die religiösen Malereien aus der Barockzeit im Kopf, auf denen Heilige und Märtyrer von Blumen umkränzt dargestellt sind. Statt der Heiligen sind es bei mir die Tierpräparate, die ich mit echten Pflanzen arrangiert habe. Vorher habe ich zahlreiche Skizzen gezeichnet – meine Wurzeln liegen in der Malerei und diese Skizzen erklären meine Arbeitsweise besser als tausend Wörter.

Dass meine Serie nun in Zingst zu sehen ist, ist mir sehr wichtig. Ein Festival, das sich ganz der Natur verschrieben hat – das ist einzigartig. Dort kann ich ein breites Publikum mit meinen Themen erreichen!“

Weitere Bilder und Informationen zum Hintergrund der Serie Last Paradise von Ekaterina Sevrouk finden Sie in der LFI 5/2018.

Vom 24. Mai bis zum 15. September 2019 ist die Serie in der Leica Galerie Zingst im Rahmen des Festivals Horizonte Zingst zu sehen. Am 31.5. findet um 10.00 Uhr im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten ein Gespräch mit der Fotografin statt.

Equipment: Leica S
© Bernhard Müller

Ekaterina Sevrouk

Ekaterina Sevrouk wurde 1975 in Moskau geboren und ist ein Kind der Kunst. Ihre Liebe zur Malerei findet immer wieder Ausdruck in ihren fotografischen Arbeiten. Sie studierte an der Neuen Schule für Fotografie Berlin und war 2017 mit ihrer Serie Fremd bin ich eingezogen Finalistin beim Leica Oscar Barnack Award.

Webseite
Link teilen:
via E-Mail Mail
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN MIT DEN LFI NEWS CHANELS: LFI APP ZUM DOWNLOAD:
lfi
auf facebook
lfi
newsletter
lfi
app
Schließen